Die 3 häufigsten Präsentationsfehler mit PowerPoint

07.11.2019

Beim Präsentieren mit PowerPoint kann man einiges falsch machen und sein Publikum zu Tode langweilen. Sei ehrlich: Hast Du auch schon einen der Top 3 Fehler begangen?


Fehler #1: Die Präsentation wird vorher nicht eingeübt


Kurz vor Mitternacht und die letzte Folie bearbeitet, Präsentation fertig! Nicht ganz. Viele machen den Fehler, dass sie nur ihre PowerPoint-Folien fertigstellen, aber ihren Vortrag selbst gar nicht üben.

Fertige PowerPoint-Folien machen noch keine fertige Präsentation. Es ist super wichtig, dass Du Deinen Vortrag mindestens einmal laut einübst. 

So weißt Du, was Du bei jeder Folie sagen wirst und kriegst Dein Lampenfieber besser in den Griff.


Fehler #2: Folien werden einfach abgelesen


Der zweite Fehler hängt ebenfalls mit einer falschen Vorbereitung zusammen bzw. der Annahme, dass die Folien gleich dem Vortrag sind. 

Wer die Bulletpoints seiner Folien einfach nur der Reihe nach abliest, ist nicht nur schlecht vorbereitet, sondern langweilt auch sein Publikum.

PowerPoint-Folien sollten immer additiv genutzt werden, d.h. das Gesagte unterstützen oder ergänzen. Vermeide also Dopplungen zwischen Vortrag und Folien.


Fehler #3: Der Vortrag ist ohne PowerPoint unmöglich


Die falsche PowerPoint Version auf dem Rechner installiert, der USB-Stick wird nicht erkannt, statt VGA- hat der Beamer nur einen HDMI-Anschluss... Bei vielen bedeutet das, dass sie ihren Vortrag nicht halten können, weil sie sich zu sehr auf ihre Folien verlassen. Daher auch hier wieder der Tipp, dass man seine Präsentation mindestens einmal vorher laut üben sollte.


Kommen Dir die 3 häufigsten Präsentationsfehler bekannt vor? Kein Problem, mit unserem Online-Kurs "Präsentieren mit PowerPoint: Begeistere Dein Publikum" lernst Du, wie Du Deine Präsentationsskills verbessern kannst. Schau gerne mal vorbei.

Social Media


Folge uns und bleib stets auf dem Laufenden!